Löbel Berichterstatter für Kultur- und Kreativwirtschaft

Der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel wurde nun von der CDU/CSU-Fraktion zum Berichterstatter für Kultur- und Kreativwirtschaft benannt. Damit übernimmt Löbel die Federführung seiner Fraktion innerhalb des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag für dieses Thema.

„Ich freue mich sehr, dass ich mit meinen Erfahrungen zur Kultur- und Kreativwirtschaft aus Mannheim dieses Thema nun im Bundestag bearbeiten darf. Wir müssen diesen Teil der Wirtschaft in Deutschland mit anderen Augen wahrnehmen und nicht länger als Exotenfeld betrachten. In Mannheim tun wir dies bereits sehr erfolgreich. Die Kreativwirtschaft ist der Treiber für den wirtschaftlichen Wandel im Zuge der Digitalisierung. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssen endlich ein gemeinsames Verständnis entwickeln und Kreativwirtschaft als Innovationstreiber verstehen und fördern. Dafür gilt es zu werben“, so Löbel.

Der Mannheimer Bundestagsabgeordnete, der als Stadtrat über neun Jahre dem Aufsichtsrat der mg Mannheimer Gründerzentren GmbH angehörte, will in seiner neuen Aufgabe „auf die vielen positiven Mannheimer Beispiele aus unseren Existenzgründerzentren sowie auf die Expertise unserer Fachleute zurückgreifen“.

„Das kann auch eine Chance sein, gemeinsam der Mannheimer Startup-Szene über die Stadtgrenzen hinaus noch mehr Beachtung zu verschaffen“, so Löbel abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*