Meine Woche in Berlin – Ausgabe 9

Wie zum Ende jeder Sitzungswoche des Deutschen Bundestages informiere ich Sie über meine politische Tätigkeiten der vergangenen Tage:

Der Montag begann für mich mit einer Sitzung des Kreditausschusses der Sparkasse Rhein-Neckar Nord. Danach war ich bei Roche Diagnostics, dem zweitgrößten Arbeitgeber in Mannheim zu Gast und konnte mich mit der Geschäftsführung zum Wirtschaftsstandort Mannheim austauschen. Nachmittags ging es mit dem Flieger von Mannheim nach Berlin. Abends tagte die Landesgruppe. Zu Gast waren die Präsidenten der Ingenieurkammer Baden-Württemberg sowie der Architektenkammer Baden-Württemberg.

Nach den AG-Sitzungen am Dienstag fand im Paul-Löbe-Haus ein Festakt anlässlich des 65. Jubiläums der Deutschen Welle statt. Bundeskanzlerin Angela Merkel lobte die DW zurecht als weltweit „glaubwürdige Quelle gegen Desinformation“. Im Gespräch mit FlixBus lies ich mir die Pläne des Unternehmens erläutern eine E-Bus-Verbindung zwischen Mannheim und Frankfurt einzurichten. Die Fraktionssitzung zog sich bis in den Abend.

Bei der Sitzung des Auswärtigen Ausschusses am Mittwoch standen Fragen vieler bilateraler Beziehungen auf der Agenda. Danach stellte sich die Bundeskanzlerin souverän den Fragen der Abgeordneten beim neuen Format der Regierungsbefragung im Plenum. Anschließend empfing ich eine Schulklasse der Helene-Lange-Schule im Reichstag. Interessante Perspektive, mit der junge Menschen auf politische Herausforderungen schauen.

Der Donnerstag war zweifelsfrei der wichtigste Tag der zurückliegenden Woche. Gemeinsam mit einer kleinen Delegation aus Mannheim traf ich in Berlin verschiedene kulturpolitische Kolleginnen und Kollegen und Kulturstaatsministerin Grütters für ein Herzensanliegen von mir. So viel sei verraten: Es geht um ein uns in Mannheim sehr vertrautes Theater und ein für die Stadt Mannheim wichtiges Projekt. Nachmittags waren Schülerinnen und Schüler der Seckenheimschule zum Gespräch und zur Kuppelführung zu Besuch. Wir waren uns einig: Die Zukunft junger Menschen lautet Europa!  Zwischendrin ging es immer mal wieder zu wichtigen Debatten und Abstimmungen ins Plenum.

Heute, Freitag, war ich bereits sehr früh morgens im Büro, um angefallene Aufgaben zu erledigen ehe es zurück nach Mannheim ging. Für heute stehen noch kommunalpolitische Gespräche im Kalender.

Am Wochenende bin ich zu Gast beim Tag der Bundeswehr, Tagen der offenen Tür sowie vielen Stadtteilfesten. Eventuell sehe ich Sie ja dort, ich würde mich freuen!

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*