Nikolas Löbel begrüßt geplante E-Busverbindung nach Frankfurt

„Emissionsfreier Fernbusverkehr ist gut für unsere Stadt“

Der Mannheimer Bundestagsabgeordnete und Stadtrat Nikolas Löbel begrüßt die geplante FlixBus-Verbindung mit einem Elektro-Bus von Mannheim nach Frankfurt. „Dass FlixBus seine erste Elektro-Busverbindung in Deutschland von Mannheim aus aufnehmen wird, ist gut für unsere Stadt und zeigt die Bedeutung Mannheims als Fernverkehrsknoten“, sagt Löbel. Das Unternehmen FlixBus plant nach eigenen Angaben die Einführung der E-Bus-Verbindung noch in diesem Frühsommer.

Der Einsatz von E-Bussen auf der nachfragestarken Verbindung zwischen Mannheim und Frankfurt zeige, dass moderne Mobilität emissionsfrei und bequem und gleichzeitig günstig sein könne, so Löbel weiter. Er freue sich auf die neue Verbindung und hoffe, dass die E-Busse gut angenommen werden. „Gerade rund um den Mannheimer Haupt- und Busbahnhof ist die Verkehrs- und Emissionsbelastung hoch, und deshalb ist jede Reduzierung von Emissionen durch den Einsatz von E-Fahrzeugen sehr zu begrüßen“, sagt Nikolas Löbel.

Bei FlixBus in Berlin hat der Bundestagsabgeordnete sich in dieser Woche über die Entwicklung des Fernbusverkehrs in Deutschland und in Mannheim informiert. „Die Busverbindungen von und nach Mannheim haben längst auch eine Bedeutung für den Tourismus, das Kongresswesen und die Wirtschaft in unserer Stadt“, so Löbel weiter. Er mahnte an, mit der vollständigen Erschließung des Postareals und der Anbindung der neuen Straßen an die Reichskanzler-Müller-Straße die An- und Abfahrt für den Fernbusverkehr neu zu regeln, so dass die Verkehre möglichst entflochten und sicherer werden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*