Bundestagsabgeordneter Löbel besucht Freilichtbühne

„Die Freilichtbühne ist eines der größten Theater in Mannheim und sogar der gesamten Region. Seit 105 Jahren ist die Freilichtbühne eines der beliebtesten Amateurtheater überhaupt und inmitten des Bürgerparks in der Gartenstadt ein echtes Idyll. Das ist bemerkenswert und unterstützenswert“, so der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel.

Er besuchte im Rahmen seiner Sommertour die Freilichtbühne und sprach mit dem Vorsitzenden des Vereins Holger Ohm, dem Vorsitzenden des Fördervereins Michael Geis und dem Leiter der Öffentlichkeitsarbeit Dominik Kobel über die aktuelle Spielzeit, anstehende Herausforderung und Investitionen. „Es ist beeindruckend was der Verein und die ehrenamtlich Aktiven hier jedes Jahr auf die Beine stellen. Über 14.000 Besucher alleine in diesem Jahr, zahlreiche Vorstellungen und das alles ohne Betriebskostenzuschuss der Stadt Mannheim. Wir müssen uns als Stadt daher schon überlegen, ob wir nicht zumindest den jährlichen Investitionskostenzuschuss für die Freilichtbühne erhöhen können, um bei den anstehenden Modernisierungen im Zimmertheater und bei der notwendigen neuen Bestuhlung der Freilichtbühne angemessen zu unterstützen. Denn was die Menschen hier ehrenamtlich leisten, das ist bürgerschaftliches Engagement in bester Form und gelebte kulturelle Vielfalt. Das sollten wir stärker unterstützen“, so Löbel, der dazu als Bundestagsabgeordneter und als CDU-Stadtrat initiativ werden will.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*