1,8 Millionen Euro vom Bund für intelligentes Parkleitsystem

Löbel: „Wir nutzen die Digitalisierung, um den Verkehr flüssiger und umweltfreundlicher zu machen“

Es war eine Anregung von Nikolas Löbel, die jetzt zum Erfolg geführt hat: Nachdem die Stadt Mannheim sich auf den Vorschlag des Mannheimer Bundestagsabgeordneten hin im vergangenen Jahr mit einem Projekt zur intelligenten Verkehrssteuerung um eine Bundesförderung im Rahmen des „Sofortprogramms Saubere Luft 2017-2020“ beworben hatte, durfte Löbel nun den Förderbescheid für Mannheim entgegennehmen. 1,8 Millionen Euro schwer ist Bescheid, den Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer heute Vormittag im Ministerium in Berlin an Nikolas Löbel übergab. „Ich freue mich, dass die Bewerbung Mannheims erfolgreich war. Ein intelligentes Parkleitsystem, das die Stadt Mannheim nun mit Hilfe der Bundesförderung einrichten wird, kann einen Beitrag dazu leisten, den Verkehr in um die Innenstadt flüssiger und damit umweltfreundlicher zu machen“, sagte Löbel.

Ein Teil des Sofortprogramms des Bundes „Saubere Luft 2017-2020“ gilt der Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme. Diese so genannte intelligente Verkehrssteuerung fordert Nikolas Löbel schon länger für Mannheim, und mit der Bewerbung beim Bundesprogramm hat die Stadt die Gelegenheit beim Schopfe gepackt, in das Zukunftsthema einzusteigen. „Die Lenkung des Parksuchverkehrs mit den Zielen, den Parkraum effizient zu nutzen und unnötigen Parksuchverkehr stark zu reduzieren, wäre ein erster wichtiger Schritt auf dem Weg zu umfassenden intelligenten Verkehrssteuerung in Mannheim.“ Ein digitales Parkleitsystem könnte so aussehen, dass mit Hilfe echtzeitbasierter Daten Parkplatzkapazitäten und Parkplatzbelegung ohne Zeitverzug in Routenplaner integriert und damit optimierte Wegweisung ermöglicht wird.“

Die Förderquote des Bundesprogramms beträgt 50 Prozent. Das heißt, Mannheim muss noch einmal denselben Betrag in die Hand nehmen, um das Projekt umzusetzen. „Ich hoffe, der Gemeinderat lässt sich diese Chance nicht entgehen“, so Löbel, „denn es ist höchste Zeit, dass wir die Digitalisierung zur Verbesserung unserer Verkehrsinfrastruktur und zur Optimierung von Verkehrsströmen nutzen. Die Modernisierung des Parkleitsystems könnte ein erster Meilenstein eines Zehn-Jahres-Programms zur intelligenten Verkehrssteuerung in Mannheim sein.“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*