Bahnpläne nehmen Fahrt auf

Es kommt Fahrt in die Pläne für den Ausbau des Personen- und Güterschienenverkehrs in und um Mannheim: Kürzlich hat der Verband Region Rhein-Neckar das Ergebnis einer Untersuchung bekannt gegeben, wonach ein Güterzugtunnel von der Stadtgrenze im Norden bis zur Einfädelung in den Güterbahnhof im Süden grundsätzlich machbar sei. Und nächste Woche werden beim Regionalforum Rhein/Main-Rhein/Neckar, in dem es um die ICE-Neubaustrecke Frankfurt-Mannheim geht, erste Varianten-Überlegungen für den Abschnitt Lorsch-Mannheim-Blumenau vorgestellt. Für diesen Streckenabschnitt wurde ein Untersuchungskorridor festgelegt – und jetzt dürfen wir gespannt sein, wie sich Einfädelung der Neubaustrecke in einem Dreieck zwischen Lorsch, dem Viernheimer Kreuz und Mannheim-Blumenau konkretisieren lässt.

Unsere Region braucht diese wichtigen Bahninfrastrukturprojekte, um mehr Güter und Personen transportieren zu können. Die Region braucht aber auch den maximalen Lärmschutz und Umweltschutz, und das könnte mit einem Tunnelbau für den Güterverkehr zu erreichen sein. Wichtig ist, dass wir Bundestagsabgeordnete aus der Region parteiübergreifend an einem Strang ziehen. Denn örtliche Interessen wie Lärmschutz oder bestimmte Trassenführungen lassen sich bei solchen Großprojekten nur im überörtlichen Schulterschluss durchsetzen. Dafür setze ich mich mit ganzer Kraft ein, weshalb ich ein Forum der Bundestagsabgeordneten unserer Region ins Leben gerufen habe. Ich halte Sie auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*