Corona und wirtschaftliche Folgen

Der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel lädt zur Online-Diskussion mit den Präsidenten der IHK und des ZEW

Die Corona-Pandemie hat dramatische Folgen für die weltweite Wirtschaft. Als Exportnation ist Deutschland von der globalen Rezession besonders betroffen. Aber auch im Kleinen sind die Auswirkungen durch Lockdowns, das Verbot von Veranstaltungen und Reisen sowie durch verändertes Kundenverhalten enorm. Hinzu kommen die indirekten Folgen für die öffentlichen Haushalte: Kommunen wie Mannheim fehlen Steuereinnahmen, der Bund und Europa haben sich massiv verschuldet. Wirtschaftsexperten sind sich weitgehend einig, dass der Weg aus der Krise kein leichter sein wird, und dann gibt es ja noch die Herausforderung, die Ökonomie ökologisch verträglicher und global fair zu gestalten.

Viele Fragen ergeben sich aus dieser Lagebetrachtung – Fragen, die der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel (CDU) gemeinsam mit dem Präsidenten der IHK Rhein-Neckar, Manfred Schnabel, und dem Präsidenten des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung, Professor Dr. Achim Wambach, bei einer öffentlichen Online-Veranstaltung diskutieren will. Der Termin mit den beiden Wirtschaftsexperten ist

am Montag, 16. November 2020, 20 Uhr,
auf dem Online-Portal Webex.

Interessierte erhalten die Zugangsdaten nach Anmeldung im Wahlkreisbüro von Nikolas Löbel. Anmeldungen sind möglich per E-Mail an nikolas.loebel.wk@bundestag.de oder unter telefonisch unter 0621 17290620.

Pressemitteilung vom 13. November 2020